Deutsche Pokalmeisterschaften 20.6.19

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vom 30.5.19 – 2.6.19 fanden in Gaimersheim bei Ingolstadt die Deutschen Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen statt. 20 Pokalsieger der verschiedenen Verbände Deutschlands spielten den deutschen Pokalsieger aus. Die erste Mannschaft von Hassia Kempten war in der Gruppe B als Vertreter des Rheinhessischen Tischtennisverbands eingeteilt.

Donnerstags fand das erste Spiel gegen den Vertreter Mecklenburg-Vorpommerns, SV Einheit Uckermünde statt. Dieses Spiel wurde wie erwartet recht deutlich mit 4:1 gewonnen. 3 Stunden später ging es gegen den TSV Breitenbach aus Hessen. Breitenbach, bereits im Vorfeld als einen der Titelkandidaten ausgemacht (späterer Halbfinalist), siegte deutlich mit 4:0. Am Freitag ging das Turnier zwar weiter, Kempten hatte an diesem Tag aber kein Spiel.

Am Samstagmorgen um 10.00 Uhr ging es nun gegen den Vertreter des Rheinlands, SV Eintracht Mendig (späterer Finalist). Im Vorfeld war man sich sicher, mit dieser Mannschaft um den zweiten Platz in der Gruppe kämpfen zu müssen.  Es wurde auch das erwartet knappe Spiel. Am Ende siegte Mendig mit 4:2. Das Doppel und das Spiel der beiden Topleute beider Mannschaften gingen in der Verlängerung im Entscheidungssatz an Mendig. Somit war klar, dass Viertelfinale war verpasst und im letzten und bedeutungslosen Spiel gegen FC Ruppertsweiler aus der Pfalz war die Luft raus. Dieses Spiel ging dann ebenfalls mit 4:2 verloren.

Trotz des enttäuschendem Abschneidens in Gaimersheim hat man insgesamt doch ein starkes Jahr abgeschlossen, hat man in Rheinhessen, mit der Mannschaft, doch alles abgeräumt was ging.

Kempten qualifiziert sich zur Deutschen Pokalmeisterschaft 17.05.19

Am 5.5.19 trafen sich die Vertreter der vier Rheinhessischen TIschtennis Kreise in Winzenheim und spielten um den Verbandspokal. Im Halbfinale spielte die erste Kempter Mannschaft gegen den TV Pfiffligheim 2. Mit der Aufstellung Kunz, Bühler, Earles und Kunz/Earles im Doppel gewann man dieses Spiel mit 4:2. Im Finale wartete nun die erste Mannschaft des FSV Saulheim auf die Kempter. Mit der gleichen Aufstellung konnte man auch dieses Spiel mit 4:2 gewinnen. Wie schon gegen Pfiffligheim verloren Kunz und Earles gegen die Nummer 1 der Gegner. Auch konnten 3 der 4 Spielgewinne erst im 5 und entscheidenden Satz gewonnen werden. Am Ende spielte das aber keine Rolle. Der Verbandspokal war gewonnen und die Qualifikation zur Deutschen Pokalmeisterschaft für Verbandsklassen in Ingolstadt geschafft. Diese findet vom 30.5.19 - 2.6.19 beim TSV Gaimersheim statt.

Nun heißt es am Ende der Saison doch noch mal ordentlich zu trainieren, will man doch bis ins Viertelfinale vordringen.

Alle Infos zum Turnier findet man unter dpm2019.de.

Pokalsieger Hassia Kempten 28.04.19

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 24.3.19 holte die erste Mannschaft in Münster-Sarmsheim den Kreispokal nach Kempten. Nachdem sie mit drei 4:0 Siegen bis ins Finale vorgedrungen sind, wartete hier nun der Kreisligist TTC Bubenheim. Nachdem Kunz und Sommer-Christ mit zwei klaren Siegen vorgelegt hatten und Earles gegen die Nummer eins der Bubenheimer verloren hatte, kam es zum Doppel. Kunz/Earles führten bereits mit 2:o Sätzen als die Bubenheimer noch mal aufdrehten. Das Spiel wurde am Ende, denkbar knapp im fünften Satz mit 12:10, gewonnen. Nun kam es zur Begegnung der beiden Spitzenspieler Kunz und Nickel. In einem sehenswerten Spiel behielt Nickel mit 3:2 die Oberhand. Am Ende war es Klaus Sommer der den Sack zumachte und Kempten mit 4:2 den Sieg bescherte.

Die Hassia spielt somit am 5.5.19 in Winzenheim um den Verbandspokal des RTTV. Hier treffen die Pokalsieger der Kreise Alzey, Bingen, Mainz und Worms aufeinander. Der Sieger des Wettbewerbs vertritt Ende Mai den Rheinhessischen Tischtennisverband auf den Deutschen Meisterschaften.

Abschluss der Saison 18/19 26.04.19

Damen, Bezirksliga:

Die Damen beendeten die Saison auf Platz 6 der Bezirksliga. Als Nummer eins der Kempter Damen schloss Jannine Kerstin die Runde auf Platz 6 der Bestenliste ab, sie gewann 14 ihrer 19 Spiele. Die weiteren Bilanzen der Spielerinnen sind nicht ganz so rosig. Aber egal, der Spaß steht im Vordergrund!

Herren 1, A-Klasse:

Die erste Mannschaft holte bereits zwei Spieltage vor Ende der Runde die Meisterschaft, mit einem klaren 9:0 gegen den Tabellenzweiten aus Heidesheim. Damit wird die Mannschaft in der kommenden Saison in der Kreisliga an den Start gehen. Beeindruckend ist die Bilanz von Roland Bühler im mittleren Paarkreuz. Er verlor in der gesamten Runde kein Spiel, nur 8 Sätze bei 21 Siegen und sichert sich Platz 8 der Bestenliste. Christoph Kunz nimmt bei 26 Siegen und 1 Niederlage Platz 2 der Bestenliste ein. Garry Earles erspielt mit 19 Siegen und 6 Niederlagen Platz 4 der Bestenliste. Komplettiert wird das Duett der Spieler in den Top 10 von Klaus Sommer auf Platz 10, mit 1 Niederlage bei 13 Spielen. Der Mannschaftsführer Rüdiger Kesselring spielte in seiner ersten A-Klasse Saison eine Bilanz von 13: 8, Marco Kerstin 8:3 und Niklas Blank 8:1. Die Doppelbilanz 49:5 spricht Bände. Ungeschlagen das Doppel Kunz/Kesselring als bestes Doppel der Liga.

Herren 2, C-Klasse:

Die zweite Mannschaft beendet die Saison auf Platz 4. In der Bestenliste stehen auf Platz 5 Niklas Blank mit 20:6 Spielen und Edgar Kruger auf Platz 6 mit 22:16 Spielen. Auch Rüdiger Adam, Peter Klein und Gerold Meurer erspielten deutlich positive Bilanzen. Evtl. könnte dieser 4 Platz für den Aufstieg in die B-Klasse reichen, dies wird im Juli entschieden.

Herren 3, E-Klasse:

Die dritte Mannschaft holte mit nur 3 verlorenen Partien und 15 Siegen die Vizemeisterschaft nach Kempten. In der kommenden Saison kann die Mannschaft nun in der D-Klasse an den Start gehen. Niklas Blank blieb in der Runde ungeschlagen und erreichte bei 20 Siegen Platz 2 der Bestenliste. Auf Platz 6 landet Gerold Meurer mit 14 Siegen bei 2 Niederlagen. Ebenfalls gute Bilanzen erspielten Werner Goeren mit 21:13, Sven Heber 25:8 und Peter Schweinheim 23:16.

Abschluss der Vorrunde 5.12.18

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Damen, Bezirksliga:

Die Damen stehen aktuell in der Bezirksliga auf Position 6. Die beste Bilanz der Mannschaft erspielte Annabelle Schmitt mit 5:6. Im Pokalachtelfinale ist man gegen die Frauen von  der SG Frei-Laubersheim/Hackenheim/Winzenheim ausgeschieden. Einzig das Kempter Urgestein Christa Kerstin konnte hier einen Punkt holen. 

Herren 1, A-Klasse:

Nicht überraschend holte die erste die Herbstmeisterschaft nach Kempten. Allerdings verlor man das letzte Spiel in Bubenheim mit 6:9, dies sollte aber nur ein kleiner Schönheitsfehler auf dem Weg zum Titel sein. Jeder Spieler musste (überraschend) mindestens eine Einzelniederlage hinnehmen, außer Roland Bühler. Dieser steht nun mit einer 10:0 Bilanz und nur 2 verlorenen Sätzen auf Platz 7 der Bestenliste in der A-Klasse. Christoph Kunz und Garry Earles schließen die Vorrunde auf Platz 2 und 10 ab. Erwähnenswert die Bilanz von Marco Kerstin, der mit 8:3 eine ordentliche Leistung im hinteren Paarkreuz ablieferte. Eine Bank sind die Doppel. Kunz/Kesselring und Sommer-Christ/Kerstin belegen ungeschlagen die Plätze 2 und 3 der Bestenliste. Von den Stammdoppeln musste lediglich die Kombination Earles/Bühler ein Spiel abgeben und steht auf Platz 4.

Im C -Pokal steht man nach zwei 4:0 Siegen im Final Four, welches im März ausgetragen wird. Hier steht man als einzige A-Klasse Mannschaft 3 Kreisligisten gegenüber und ist dennoch Favorit auf den Pokalgewinn. 

Herren 2, C-Klasse:

Die zweite findet sich mit 13:7 Punkten auf Platz 4 wieder, 3 Punkte hinter einem Aufstiegsplatz. Keiner der Spieler konnte eine überragende Einzelbilanz aufweisen, jedoch als Mannschaft überzeugen. Einzig Rüdiger Adam konnte die Vorrunde, mit einer Bilanz von 10:9 im vorderen Paarkreuz, als 10 in den Top 10 abschließen. Die Doppelbilanz der gesamten Mannschaft fällt mit 15 gewonnenen und 15 verloren Spielen durchschnittlich aus. Die Rückrunde verspricht Spannung, will man doch um den Aufstieg mitkämpfen.

Das Viertelfinale des D-Pokal wurde zu Hause mit 2:4 gegen Selztal 4 verloren. Kurios, Niklas Blank verlor als Ersatzmann beide Einzel in seinem letzten Spiel, in diesem Jahr. (siehe 3. Herren)

 Herren 3, E-Klasse:

Die dritte steht am Ende der Vorrunde auf Position 2 der Tabelle, 1 Punkt Rückstand auf den Tabellenführer aus St. Johann und 4 Punkte Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz. Die Einzelbilanzen der Spieler sind gut bis überragend. Werner Goeren erspielte eine 12:6 Bilanz, Peter Schweinheim 13:10, Sven Heber 13:4. Die Doppel siegten 9 Mal bei 3 Niederlagen.

Absolut Überragend spielte Niklas Blank die Vorrunde. Er konnte, sowohl in seiner als auch in der 2. Mannschaft als Ersatzmann, alle Spiele gewinnen und beendet die Vorrunde mit 26:0. Hinzu kommen 6 Einzelsiege im Pokalwettbewerb. In der Vorrunde noch auf Position 4 der 3. Mannschaft gestartet wird er die Rückrunde auf Position 1 der 2. Mannschaft stehen.

Im Pokal unterlag man im Achtelfinale der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim 3 denkbar knapp mit 3:4.

Kreismeister 2018 19.11.2018

Am 10.11.18 wurde Niklas Blank Kreismeister und Doppel-Kreismeister der Herren D. Nachdem er die Vorrunde mit 4 ungefährdenen Siegen abschloss, musste er sich ab dem Halbfinale doch strecken. Sowohl das Halbfinale als auch das Finale gewann er mit jeweils 3:2. Im Finale besigte er seinen Doppelpartner Pascal Kilian von der TSG Welgesheim. Mit diesem erreichte er souverän das Endspiel, wo sie nur einen Satz abgaben.

Damit hat er sich für die Verbandsmeisterschaften Rheinland/Rheinhessen am 19.01.2019 in Mühlheim qualifiziert. Hier treffen die besten 3 Spieler der 12 Kreise aufeinander.

Neue Infos 10.09.2018

Seit der letzjährigen Saison hat sich einiges in der Abteilung getan. In der vergangen Saison 17/18 belegten die Damen in der Kreisliga den 2. Platz und spielen nun in der Bezirksliga Nord. Es wird sich zeigen müssen wo sich die Damen einordnen werden, mit dem Abstieg sollten sie aber nichts zu tun haben. Aktuell stehen sie mit 2:2 Punkten im Mittelfeld. Das Pokalachtelfinale gegen die eine Klasse höher spielenden Damen von der SG Frei-Laubersheim/Hackenheim/Winzenheim steht noch aus.

Die erste und einzige Herrenmannschaft ist letzte Saison als siebter der B-Klasse abgestiegen. Durch 5 Neuzugänge sieht es diese Saison aber ganz anders aus.

Die "neue" 1. Mannschaft konnte glücklicherweise direkt in die A-Klasse gemeldet werden. Das klare Ziel heißt Aufstieg. 3 Spieler sind nach längerer Abwesenheit zurück zu ihrem Ursprungsverein gekommen. 2 davon aus der Bezirksliga, einer aus der Verbandsliga. Dazu gesellen sich Roland Bühler (ehm. Bezirksliga), Marco Kerstin und Rüdiger Kesselring. Für letzteren ist es "noch" die höchste Klasse in der er bisher antreten durfte. Das Pokalviertelfinale ist durch ein souveränes 4:0 gegen den TTC Bubenheim 2 erreicht.

Die 2. Mannschaft kämpft nun in der C-Klasse um Punkte. In dieser Klasse wird mit 4 Mann pro Mannschaft gespielt. Auch hier gibt es mit Peter Klein einen Spieler, der bereits früher in Kempten aktiv war. In einer recht ausgeglichenen Klasse könnte ein Platz im oberen Drittel möglich sein. Im Pokal muss die Mannschaft in der ersten Runde beim TTC Ockenheim 2 ran.

Die 3. Mannschaft ist eine Mischung aus alten Hasen und aufstrebenden Kerl´s. Sie tritt in der E-Klasse an. Hier ist es möglich, mit 3 oder 4 Spielern aufzulaufen. Gestartet sind sie mit einem Sieg und einer Niederlage. Das Pokalachtelfinale ist durch ein äußerst knappes 4:3 gegen die SG Jugenheim/Partenheim 3 erreicht.

Seit Juli 18 richtet die Abteilung Turniere des "Rheinlandcup" aus. Die nächsten beiden sollen am Sonntag den 30.9.18 statt finden. Die besten Spieler der Turniersaison finden in einem Finalturnier am Ende des Jahres ihren Meister.

Neues Ehrenmitglied

Im zuge der Mitgliederversammlung 2018 wurde Werner Goeren zum Ehrenmitglied der Hassia ernannt. Seit der Gründung der Tischtennis-Abteilung im Jahr 1986 war Werner Goeren durgehend Abteilungsleiter. Zeitweise fungierte er auch als Jugendfussballtrainer und langjähriger Kassierer des Vereins. Darüber hinaus war er ehrenamtlich viele Jahre als Kreisrichter beim RTTV tätig. Dieses Amt wurde vor zwei Jahren an Christoph Kunz übergeben.

Foto: Frank Silberbauer, Werner Goeren

Vereinsmeisterschaften 2018

Am Freitagabend den 17.8.18 richtete die Abteilung ihre Vereinsmeisterschaften aus. Die Damen spielten im System "jede gegen jede", die Herren in zwei Vorrundengruppen, danach ab Viertelfinale im "KO-System". Es wurde, je nach Spielstärke, mit einer Punktvorgabe gespielt. Dadurch konnte es für einen Spieler im bestem (oder schlechtestem) Fall zu einer Vorgabe von 7 Punkten pro Satz kommen. Ein Satzgewinn ist bei 11 Punkten möglich.  Bei den Damen siegte Madeleine Amesreiter etwas überraschend. Bei den Herren setzte sich Niklas Blank, ebenfalls überraschend, durch. Für alle anderen heißt es nun trainieren, trainieren, trainieren um die Meister im nächsten Jahr vom Thron zu stossen...


Abteilungsleiter

 

Rüdiger Kesselring

Bornstr. 44

55411 Bingen-Kempten

Tel. 0174 7897652

E-Mail: rkesselring@t-online.de

 

Trainingszeiten

 

Kindertraining: Dienstags 17:30 bis 19:15

Dienstags 19:15 bis ca. 22:00

Freitags 20:00 bis ca. 22:00

Sonntags nach Absprache

Das Training findet in der Drei-Königs-Halle in der Clara-Schuhmann-Str. statt

Sponsor TT-Abteilung